happylife
Coaching & Achtsamkeit

Inneres Kind & Astrologie

Der Mond - die Heimat des inneren Kindes:

Wunderst du dich auch manchmal, warum du dich in bestimmten Situationen wie ein Kind fühlst, anstatt selbstsicher weiterzugehen? Oder kennst du jemanden, der sich unsterblich in eine Person verliebt, die demjenigen eher schadet?
In diesen Situationen begegnet uns „das innere Kind“.

Wir haben die Wahl: Entweder wir geben unserem inneren Kind mit all seinen Bedürfnissen selbst das passende emotionale Zuhause oder es wird sich dieses unweigerlich bei anderen Menschen suchen.

Jeder Mensch braucht bestimmte Gegebenheiten, um sich in emotionaler Hinsicht zu Hause zu fühlen. Der eine teilt gerne seine Interessen mit einem anderen, um sich geborgen zu fühlen, der andere fühlt sich geliebt, wenn er offen über sich selbst sprechen kann, der dritte braucht Fürsorge und Zärtlichkeit, damit er sich emotional öffnen kann. Wir alle wollen geliebt, anerkannt und respektiert werden.

Gleichzeitig gibt es in jedem Menschen einen Schlüssel, der das Tor zur inneren emotionalen Heimat aufschließt.

Kennen wir diesen Schlüssel, dann können wir uns selbst die emotionale Heimat geben, die wir brauchen, und wir werden nicht mehr abhängig von den Menschen, bei denen wir zu finden glauben, was wir in Wahrheit in uns selbst tragen.

Ob wir uns in einer Liebesbeziehung, in einer familiären Situation, in einer Freundschaft oder in einem Arbeitsverhältnis mit einem anderen Menschen befinden, spielt gar keine Rolle: Wenn der andere den Schlüssel zu unserem inneren Zuhause in sich trägt, auch wenn ihm das nicht bewusst ist, dann ist die Gefahr sehr groß, dass wir abhängig werden, unsere Selbstbestimmung verlieren und unser inneres Kind mit wehenden Fahnen zu ihm überläuft. 

Doch das innere Kind gehört in unsere eigene Obhut, denn nur dann bleiben wir unabhängig und können vernünftige, liebevolle und bewusste Entscheidungen treffen. 

Damit wir handlungsfähig bleiben, damit wir unserem Lebensweg frei und selbstbestimmt folgen können, ist es von entscheidender Bedeutung, dass wir unser emotionales Zuhause kennen, es in uns selbst entwickeln und bewohnen. 

Es gibt 12 verschiedene Schlüssel, mit denen wir das Tor zu unserem emotionalen Zuhause öffnen können. Bei jedem Menschen passt ein einziger.


Wir schauen uns einen sehr spannenden Aspekt deines Horoskops an: Die Stellung des Mondes, der das innere Kind symbolisiert. 

Die Position des Mondes im Horoskop zeigt, was du brauchst, damit du dich geborgen und sicher fühlst, denn das sind die wesentlichen Bedürfnisse eines Kindes. Die Mondstellung im Horoskop zeigt außerdem, wie du die Welt als Kind erlebt hast, was dich prägte und welche Ereignisse wesentlich für deine Entwicklung waren. 

Wenn wir verstehen, dass der Mond für die Gefühle und damit für die
emotionale Heimat steht, dann beschreibt die Stellung des Mondes also die Umstände, die wir brauchen, damit wir uns zu Hause fühlen. 


Dieses Zuhause dürfen und müssen wir zumindest zu einem großen Teil in uns selbst entwickeln, damit wir innerlich frei werden.

Wenn wir unserem inneren Kind seine innere Heimat schenken, sind wir in der Lage, im Außen als der Erwachsene aufzutreten, der sein Leben selbstbestimmt mit Freude und Lust meistert.

 
DIE THEORIE:
Wir gehen zurück zum Augenblick unserer Geburt, wir werfen einen Blick auf die vorherrschende Mondkonstellation in diesem magischen Moment. Diese geburtliche Mondkonstellation prägt uns ein Leben lang, sie liefert das Koordinatensystem, den Nährboden, in welchem sich unser inneres Kind entwickeln kann und wird. 

Und nun wird es spannend, denn die Stellung des Mondes entscheidet darüber, wie wir mit unseren Bedürfnissen umgehen, welche Erlebnisse der frühen Lebensjahre für uns zum Schlüsselerlebnis werden, wovon wir uns berühren lasen und wovon eher nicht. Hier finden wir unsere emotionale Heimat, die Wurzel unserer gefühlten Macht und Ohnmacht, die Blaupause für immer wiederkehrende Situationen und Menschen in unserem erwachsenen Leben, die in emotionaler Hinsicht der kindlichen Interpretation gleichen. 

In welchem Milieu und in welcher Konstellation „unser“ Mond im Augenblick unserer Geburt steht, gibt Rückschlüsse auf unsere tiefsten und am meisten prägenden Beobachtungen der Welt, auf unsere Sichtweise der Wirklichkeit, die uns umgibt.

Die Deutungen der Mondkonstellation im jeweiligen Geburtshoroskop erlauben uns hilfreiche Interpretationen unserer Glaubenssätze, unserer Lebensmotive und Wiederholung derselben. 


Wenn wir uns anschauen, wo der Mond im Horoskop steht, dann erkennen wir also, wie wir die Welt als Kind erlebten und was uns in emotionaler Hinsicht Halt und Heimat gibt. Wir verstehen uns selbst besser und können deshalb viel mitfühlender auf uns und unsere Verletzungen reagieren. Gleichzeitig erkennen wir unsere Stärken und auch jene Talente, Wünsche und Träume von unserem Leben. Wir erkennen, wozu wir auf der Welt sind, welche Lebensaufgaben wir haben und was und emotional wirklich geprägt hat.

Das Zeichen, in dem der Mond steht, zeigt uns also ein emotionales Bedürfnis, welches wir instinktiv zu stillen trachten. 

„Wenn du in dir selbst nicht zu Hause bist, bist du nirgendwo zu Hause.“

Wenn wir unser inneres Kind verstehen, dann können wir Mitgefühl mit uns aufbringen und uns endlich selbst geben, was uns so sehr gefehlt hat. 

Mit inneren Reisen speziell für jedes Mondzeichen können wir unser inneres Kind da abholen, wo es steht. Gleichzeitig können wir, wenn wir wissen, was es braucht, um sich zu Hause zu fühlen, sehr direkt für unser inneres Kind da sein.
Für jedes Mondzeichen gibt es ein ideales Szenario, damit sich das Kind auf bestmögliche Weise entwickelt. 

DIE PRAXIS:
Wenn wir verstanden haben, dass unser inneres Kind unbedingt seine spezielle, typgerechte emotionale Heimat braucht, damit wir uns selbst spüren können, dann können wir uns vorstellen, dass wir diese Heimat in uns selbst entwickeln dürfen, sollen und vor allem können. 

Dabei arbeiten wir vor allem mit inneren Bildern, denn das limbische System, in dem wir unser inneres Kind finden, reagiert sehr viel stärker auf Symbole und eine bildhafte Sprache als auf Logik.

Wir brauchen einen sicheren Ort für das innere Kind und jemanden, der dort, im Inneren, auf es aufpasst.
Am sicheren Ort begegnet das innere Kind jenem Hüter, der zu seinem Mondzeichen passt, denn dieser hat genau die Kraft, die dein inneres Kind braucht. 

UND WO STEHT MEIN MOND?
Du möchtest augenblicklich erfahren, in welchem Tierkreiszeichen dein Mond steht? Nichts leichter als das:
Alles, was ich benötige, sind deine genauen Geburtsdaten (Tag/Ort/Uhrzeit) und schon kann es losgehen.

 BASIC: VERSTEHE DEIN INNERES KIND
• PDF Horoskop-Zeichnung
• Analyse emotionale Heimat, Entwicklung, mögliche körperliche Verstimmungen, Reflektionsfragen
• Lichtseite mit der Chance zur Erkenntnis
• Schattenseite mit dem Risiko des Verdrängens
• Leitsatz
für nur: 29,90€


PREMIUM: ERSCHAFFE DIE HEIMAT DEINES INNERES KINDES
BASIC-Paket
+ individuelle innere-Kind-Meditation (abgestimmt auf deine Mondstellung & dein Hüter)
für nur: 39,90€


Bei Interesse einfach eine E-Mail schreiben an: info@happylife-coaching-achtsamkeit.de

 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Instagram